Adresse:

Emmanuel SOS Adoption, Oeuvre d'adoption pour l'enfant handicapé physique et mental, Mireille et Charles Udriot, Châlet «Anawim», Route d'Outre-Vièze 146, 1871 Choëx, Tel. 024-471 60 74, Fax: 024-471 70 74


Prinzipien: Unser Prinzip ist es, einem behinderten Kind in seiner Eigenart eine Familie anzubieten und nicht, einer Familie zu einem gesunden Kind zu verhelfen. Wir arbeiten mit anerkannten Vermittlungsstellen im In- und Ausland zusammen. Die Vorbereitung des Ehepaares erfolgt bei Besprechungen und mehreren Treffen. Die Behinderungen der Kinder sind unterschiedlich; der Wunsch der Adoptiveltern wird respektiert. Wir bieten Treffen mit anderen Familien, in denen behinderte Adoptivkinder leben, an.

Adoptionen: zwischen 3 und 5 pro Jahr


Herkunftsländer: Schweiz, Frankreich, Libanon, Portugal


Bedingungen -Eltern: Wir akzeptieren Paare, welche eine kantonale Bewilligung zur Aufnahme eines Pflegekindes zur späteren Adoption besitzen. Die Ehepaare müssen fünf Jahre verheiratet sein.


Bedingungen -Kinder: Kinder aller Altersgruppen und Ethnien mit körperlicher oder geistiger Behinderung (Trisomie 21); es handelt sich um verlassene und adoptionsfähige Kinder. Manchmal vermitteln wir auch Geschwister und ältere Kinder. Je nach Land liegt meistens ein medizinisches Dossier vor.

Verfahren: Wir ermutigen die künftigen Adoptiveltern vorerst, ihr Dossier vorzubereiten und die kantonale Bewilligung zur Aufnahme eines Pflegekindes zur späteren Adoption einzuholen. Anschliessend treffen wir uns mit dem Ehepaar, um es auf die Aufnahme eines behinderten Kindes vorzubereiten. Wir begleiten das Kind auch nach der Aufnahme in der neuen Familie.

Wartezeit: Sie kann sehr kurz sein, aber auch bis maximal 1 1/2 Jahre dauern.


Kosten: Keine Verrechnung der Arbeit der Vermittlungsstelle. Die Eltern zahlen die Reise in das Herkunftsland und die dortigen Kosten für das Adoptionsverfahren.

Sprachen: französisch, deutsch